Druckmethoden
Flexdruck Flexdruck

Eine sehr kostengünstige Möglichkeit ist das so genannte "Flex-Druck"-Verfahren. Hierbei wird das zu druckende Motiv aus farbigen Klebefolien zurecht geschnitten und mittels einer Transferpresse auf den Kleidungsstoff übertragen. Dies eignet sich allerdings nur für Motive mit wenigen verschiedenen Farben und keinen allzu komplexen Formen. .

Vorteile:
Die hauchdünne Folie ist sehr flexibel und beim Tragen kaum zu merken. Die strahlenden Farben bleiben auch nach dem Waschen erhalten. Der Druck ist extrem haltbar und strapazierfähig - ideal für Sport- und Arbeitskleidung. Helle Farben auf dunklen Stoffen einzusetzen ist kein Problem, da die Folien gut decken.

Nachteile:
Das Schneiden der Folie ist ein mechanischer Prozess der seine Grenzen hat. Die Mindestschriftgröße beträgt etwa 8mm. Die Linienstärke sollte 2mm nicht unterschreiten. Sehr filigrane Grafiken können ebenfalls Probleme verusachen. Ebenso sind leider keine Farbverläufe möglich

schwarz grau weiß beige zitronengelb
gelb orange rot baby rosa himellblau
hellblau königsblau grün goldmetallic neon gelb
neon grün neon orange neon pink
Flockdruck Flockdruck

Der Flockdruck ist ein sehr hochwertiges Druckverfahren und liefert hohe Qualitäten sowie edle Druckergebnisse. Der T-Shirt-Druck ist sehr langlebig und die Farben können so gut wie gar nicht verblassen.
Der Flockdruck ist samtig und leicht erhöht.

Vorteile:

- einfarbige Motive und Texte
- hohe Deckkraft, leuchtende Farben
- langlebig und strapazierfähig

Nachteile:
-keine Farbverläufe

Einschränkungen:
Das Schneiden der Folie ist ein mechanischer Prozess der seine Grenzen hat. Die Mindestschriftgröße beträgt etwa 8mm. Die Linienstärke sollte 2mm nicht unterschreiten. Sehr filigrane Grafiken können ebenfalls Probleme verusachen.

schwarz weiß rot
Sublimationsdruck Sublimationsdruck

Der direkte Übergang eines Stoffes vom festen in den gasförmigen Aggregatszustand, ohne dass der normalerweise dazwischenliegende flüssige Zustand angenommen wird.

Die verwendeten Druckträger benötigen eine polymere Beschichtung, meistens Polyester.
Da Sublimationstinten keine starke Deckkraft aufweisen, wird Idealerweise auf weiße Oberflächen transferiert

schwarz grau weiß beige zitronengelb
gelb orange rot feuerrot bordeaux
aubergine kardinalrot baby rosa himellblau aqua grün
hellblau königsblau türkis marineblau violett
militärgrün grün mossgrün braun silbermetallic
goldmetallic neon gelb neon grün neon orange neon pink
Digitaldruck Digitaldruck

Mit dieser Druckmethode können Textilien direkt bedruckt werden.

Diese Druckmethode bieten wir derzeit nur für helle bevorzugst weiße Textilien an.

Flexdruck spezial
silbermetallic
Volldruck Volldruck

Lassen Sie Ihr Shirt oder Hoodie komplett bedrucken.

 

Das Textil wird zuerst bedruckt und anschließend genäht.

 

Es sind alle Farben und Verläufe möglich, dadurch erhält man ein perfekt bedrucktes Textil

Drucksachen

Briefumschlag

Visitenkarten

Briefpapier

Hinweise

Texte und Bilder müssen einen Mindestabstand von 3 mm zu den Druckrändern haben.

Auflösung 300dpi (empfohlen)

Farbmodus: CMYK! (kein RGB!)

Dateiformate: tiff, eps, jpg, ai, pdf (empfohlen)